Mode trifft Funktion: Motorradkleidung par excellence

Erstellt am 26. Apr, 2016 von in Allgemein

Eigentlich wissen alle Motorradfahrer, dass Schutzkleidung bei jedem Ausflug auf dem Bike ein Muss wäre. Angeschafft wird daher meist eine komplette Schutzmontur aus Leder oder Hightech-Material, mit dem festen Vorsatz, diese auch regelmäßig zu tragen. Doch aus Bequemlichkeit oder weil das Outfit nicht dem persönlichen Stil entspricht, bleibt es oft daheim im Schrank. Gefahren wird speziell im Sommer dann gerne mit kurzen Hosen und T-Shirt – und das dadurch erhöhte Verletzungsrisiko in Kauf genommen.

Dabei sind das alles keine Ausreden mehr: Motorradkleidung gibt es für jedes Budget und jeden Stil. So sind zum Beispiel Helme, das einzig verpflichtend vom Gesetzgeber vorgeschriebene Ausrüstungsteil, von hypermodern bis Retro zu haben. Oder die Hosen, die längst in verschiedenen Formen und Farben erhältlich sind. Markenhersteller wie Levis und Co. haben Motorradfahrer längst als Zielgruppe entdeckt und bieten spezielle Modelle an, die auf Wunsch auch mit Protektoren verstärkt werden können. Und auch bei den Jacken gibt es eine enorme Auswahl, von Modellen, die sich aufgrund des Funktionstextils an die Wetterbedingungen anpassen lassen bis hin zur Vintage-Lederjacke, die jeden Motorradfan so cool wie James Dean wirken lässt.

Kommentar hinterlassen

Facebook