Das ist Spitze! Zugspitzenumrundung mit dem Bike

Das ist Spitze! Zugspitzenumrundung mit dem Bike

Erstellt am 11. Nov, 2016 von in Tourempfehlungen

Jeder sollte einmal in seinem Leben Deutschlands höchsten Bergesgipfel erklommen haben. Tatsächlich ist die Zugspitze eine der meistbesuchten Attraktionen in Deutschland – jedes Jahr kommen mehrere Millionen Touristen hierher. Für die meisten bedeutet ein Besuch der Zugspitze jedoch: So nah wie möglich mit dem Auto heranfahren, dann mit der Bahn bzw. Seilbahn nach oben, kurzes Sightseeing und anschließend sofort wieder umkehren!

Der Gegend rund um die Zugspitze wird damit unrecht getan. Und damit dies nicht so bleibt, haben wir einen passenden Tourenvorschlag mit allerlei Sehenswürdigkeiten rund um den Fuß der Zugspitze zusammengestellt.

Insbesondere BMW-Motorradfans wird die Gegend unterhalb der Zugspitze nicht unbekannt sein. In jedem Jahr treffen sich hunderte BMW-Fans aus ganz Europa in Garmisch-Partenkirchen zu den Bikerdays. Doch Garmisch-Partenkirchen hat noch viel mehr zu bieten. Der mit Abstand bekannteste Wintersportort in Deutschland bietet einen sehenswerten historischen Ortskern, in dem die Fußgängerzone mit allerlei Geschäften und gastronomischen Betrieben zu einer Pause einlädt. Wir wollen im Rahmen unserer Tour allerdings nicht in nur Garmisch besuchen, sondern die atemberaubende Landschaft und die vielen Sehenswürdigkeiten rund um den Fuß der Zugspitze genießen. Hier unsere besten Tipps:

Kloster Ettal & Schloss Linderhof

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten rund um den Fuß der Zugspitze und in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen gehören Kloster Ettal und Schloss Linderhof. Beide Lokalitäten beeindrucken mit pittoresker Architektur und zeugen von den Glanzzeiten König Ludwigs II. und der Epoche des Barock. Der Weg dorthin bietet immer wieder schöne Aussichtspositionen und tolle kleine Landstraßen.

kloster Ettal

Bild: Doris Rennekamp / pixelio.de

Hahntennjoch

Mit dem Hahntennjoch erlebt die Tour ihren alpinen Höhepunkt. Fast 1.900 m hoch liegt der beeindruckende Gebirgspass, die Straßenführung dorthin kommt den anspruchsvollen Tourenfahrer perfekt entgegen. Fast 14 km lang ist die Landesstraße 246, welche über die Teilwiesen (Linserhof) und das Salvesental an der Maldonalm vorbei zur Passhöhe auf 1.894 m führt. Überall entlang der Strecke finden sich tolle Aussichtspunkte und Fotomotive.

hahntennjoch

Bild: Achim Lueckemeyer / pixelio.de

Mittenwald

Unweit von Garmisch-Partenkirchen entfernt, am Fuße des Karwendelgebirges, befindet sich der malerische Ort Mittenwald. Er bietet zahlreiche sehenswerte Gebäude und vielfältige gastronomische Möglichkeiten. Im Sommer locken beispielsweise mehrere Eiscafés mit Tischen an der Sonne, wo der Biker direkt neben seiner Maschine einen frischen Espresso genießen kann.

Eibsee

Frisch gestärkt geht es von Mittenwald aus zum Eibsee, dessen kristallklares Wasser von vielen Menschen als ein Naturwunder bezeichnet wird. Der See befindet sich direkt am Fuße der Zugspitze und liegt auf einer Höhe von über 1.000 m, eingebettet in eine atemberaubende Felsenlandschaft. Das Wasser glitzernd aus der Ferne tiefblau, erst bei näherem Hinsehen zeigt sich, dass man zumindest im Uferbereich fast überall auf den Grund des Sees blicken kann. Auch die Luft ist hier besonders klar und rein.

eibsee

Bild: clearlens-images / pixelio.de

Und wer am Schluss der Tour wieder in Garmisch angekommen ist, der sollte sich den Aufstieg zur Zugspitze nicht nehmen lassen. Gleich drei Seilbahnen führen auf den knapp 3.000 m hohen Gipfel, von wo aus sich bei gutem Wetter eine perfekte, kilometerweite Aussicht genießen lässt. Und mit dem zünftigen gastronomischen Angebot auf der Zugspitze findet die Tour dann ihren standesgemäßen Ausklang.

Kommentar hinterlassen

Facebook