Offroadpark Geisingen öffnet im Mai 2016

Erstellt am 18. Jan, 2016 von in News & Berichte

Tests, Trainings und Präsentationen

Nach rund drei Jahren Vorbereitung und Genehmigungsverfahren können die Betreiber jetzt ihre Pläne verwirklichen. Im Mai 2016 öffnet der Offroadpark Geisingen seine Tore für alle Offroad-Fans. Das 14 Hektar große Spiel- und Übungsgelände oberhalb eines Schotterwerks südlich von Stuttgart wird dann zum Tummelplatz für vielfältige Aktivitäten rund um das Thema Offroad – ob Trainings, Fahrzeugtests, Präsentationen oder Events. Auf mehreren präparierten Strecken können Freizeitfahrer mit ihren Quads, Enduros, Geländewagen, Trial-Motorrädern oder ATVs Fahrspaß pur erleben und die Leistungskraft ihrer Fahrzeuge ausloten. Im Winter haben Besitzer von Raupen-Quads und Snowmobilen Gelegenheit, sich ins kalte Vergnügen zu stürzen.

Das Gelände – Schotter, Kies und steile Bergpassagen

Mit dem neuen Offroadpark Geisingen entsteht eine Attraktion mit vielfältigen Möglichkeiten für einzigartigen Outdoorspaß. Das gut 14 Hektar große Areal in der Nähe von Schaffhausen liegt 900 Meter hoch und ist über die A81 mühelos erreichbar. Die hohe Lage gewährleistet auch die Nutzung im Winter. Das Offroad-Gelände besteht aus einer 3,5 Kilometer langen Strecke aus grobem Schotter, Sand, Kies und steilen Bergpassagen sowie einem 7 Kilometer langen Single-Trail mit großen Steinen, Naturwaldboden und schmalen Pfaden. Wasserdurchfahrten und Schlammlöcher bieten jede Menge Spielraum für ambitionierte Schlammwühler. Dirk Strecker, Betreiber des ehemaligen Zementwerks, erklärte, dass die Vorbereitungen für die Eröffnung im kommenden Frühjahr in vollem Gang sind. In Planung sind zudem die Einzäunung des Spiel- und Übungsgeländes, der Ausbau der Zufahrt und die Errichtung eines großzügig inszenierten Willkommens-Centers.

Hotspot für Outdooraktivitäten mit der ganzen Familie

Ab Mai 2016 können Fahrer mit Motocross-Maschinen, ATVv und tonnenschweren Geländewagen in der früheren Kalkwüste die Steigungen und Gefälle hinauf- und hinunterjagen. Die mannigfaltigen Strecken des rund 20 Minuten nördlich des Bodensees gelegenen Geländes sind für verschiedene Schwierigkeitsanforderungen ausgelegt, sodass Profis und blutige Anfänger abseits asphaltierter Wege ihre Geschicklichkeit und ihre Fahrzeuge auf die Probe stellen können. Die Geländeverhältnisse verändern sich durch wechselnde Wettereinflüsse ständig. Der Geisinger Offroadpark soll ein Hotspot für Qutdooraktivitäten mit der ganzen Familie sein. Auch Grillen und Camping sind auf dem Areal möglich, ebenso sind Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden – ein lohnendes Ausflugsziel für einen abenteuerlichen Trip auf der Buckelpiste.

Park-Projekt zunächst auf zwei Jahre befristet

Der Offroadpark Geisingen zwischen der Schweiz und der Metropolregion Stuttgart ist für Fahrzeug-Präsentationen, Events, Lehrgänge oder Fahrzeugtests geeignet. Die Streckenführung lässt sich je nach den Anforderungen der Veranstalter an die Bedürfnisse anpassen. Vor einigen Jahren suchte Dirk Strecker nach einem Gelände für Offroad-Events, entschied sich für das ehemalige Kalkstein Schotterwerk und organisierte auf dem Areal kleinere Veranstaltungen. Die Teilnehmer waren komplett begeistert und fragten immer wieder an. So entstand die Idee, das Gelände für den ganzjährigen Fahrbetrieb zu etablieren, damit sich Offroad-Fans nach Herzenslust austoben können. Der Betreiber freut sich über die überwältigende Resonanz. Die für das Projekt erteilte Genehmigung ist zunächst auf zwei Jahre befristet.

Tags:

1 Kommentar zu “Offroadpark Geisingen öffnet im Mai 2016”

  1. Andreas Forrer

    26. Apr, 2016

    Kommt dieser Park wirklich?
    Seit der großen Ankündigung letztes Jahr habe ich nichts mehr davon gehört.

Kommentar hinterlassen

Facebook